6. Mai 2021

Neu verlieben im Alter: Warum nicht einen Liebesbrief schreiben?

Wer dem anderen seine Liebe gestehen möchte, der nutzt dafür heute immer seltener einen Liebesbrief. Warum, diese Frage stellen sich viele, die sich einen schönen romantischen Liebesbrief wünschen. Vielleicht ist das Problem einfach darin zu sehen, dass immer mehr Menschen Angst davor haben, die Gefühle zu Papier zu bringen. Der Ratgeber befasst sich mit dem Thema Liebe, sodass es nur etwas Selbstverständliches ist, eine Sparte einzurichten, die sich um die Liebesbriefe dreht.
[Read more…]

Tiere und Senioren

Tiere als Ersatz für Kinder – Früher waren es die Kinder, die den Lebensablauf mitbestimmten und entscheidend prägten. Die Eltern waren für sie da, brachten sie in den Kindergarten, in die Schule und fuhren auch zusammen mit ihnen in den Urlaub. Für Tiere blieb da kaum Zeit, denn auch die brauchen ja ihre Fürsorge und Pflege. Im Alter ist das jetzt anders. Die meisten sind es gewöhnt, sich um andere zu kümmern und für sie da zu sein. Und da die Kinder längst aus dem Haus sind und ihre eigenen Wege gehen, schaffen sich viele Senioren Tiere an. Katzen und Hunde sind bei ihnen besonders beliebt. Auf andere, mitunter auch exotische Tierarten, steht häufig eher die jüngere Generation.
[Read more…]

Pflegeheim, Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz, Altenpflegestift oder Wohnpark?

Wer frühzeitig beginnt, sich Gedanken über das Leben im Alter zu machen, der wird dabei schnell auf einen schier undurchdringbaren Begriffsdschungel stoßen: Altenheim, Pflegeheim, Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz, Altenpflegestift und Wohnpark – die Begrifflichkeiten sind mannigfaltig. Dennoch bezeichnen sie prinzipiell alle das Gleiche: Jede dieser Einrichtungen richtet sich mehr oder weniger pflegebedürftige Senioren, die nicht mehr fähig sind, ihren Haushalt alleine zu führen. Damit der Lebensabend fröhlich und entspannt verbracht werden kann, empfiehlt sich die frühzeitige Suche nach einer solchen Unterbringung.
[Read more…]

Incredible India – der Subkontinent lockt auch Senioren

Man muss seine Zeit nach Renteneintritt nicht auf einer Parkbank verbringen und Enten füttern. Gerade die aktuelle Seniorengeneration verfügt nicht nur über jede Menge Zeit, sondern auch noch über eine meist großzügige Rente. Und so besteht kein Anlass, nur in den eigenen vier Wänden und der unmittelbaren Umgebung zu bleiben. Wann wenn nicht jetzt soll man sich all die Träume erfüllen, die man in der Jugend hatte, sich aber nie leisten konnte. Wer nicht alleine auf Reisen gehen möchte, kann dies in einer gut organisierten Gruppe tun. [Read more…]

Vom Garten in das Haus schweben

Wer ein Eigenheim besitzt, hat dafür in seiner Lebensmitte vielleicht viel Gespartes investiert und meist auch noch einen Haufen Arbeit dazu, um aus der Immobilie sein ganz individuelles Traumhaus zu machen. Die lange Außentreppe von der Straße hoch oder auch nur die fünf Stufen des geschwungenen Eingangsportals haben dabei nie gestört oder sogar noch zum Charme des Hauses beigetragen. Doch irgendwann werden die Stufen zu Hindernissen und jede Treppe zur Qual. Was nun?
[Read more…]

Die verschiedenen Versionen von Treppenliften

Man unterscheidet Sitz-, Steh- und Plattformlifte. Die geläufigste Version von Treppenliften sind Sitzlifte. Die Personen werden im Sitzen befördert. Die stuhlähnlichen Konstruktionen verfügen über eine Sitzfläche, Fußstützen und Armlehnen. Sitzlifte sind klappbar und so auch Platz sparend zu verwenden. Ein Sitzlift ist bis etwa 130 kg belastbar. Hochwertige Geräte wurden meist auf das Doppelte der angegebenen Tragkraft hin getestet. Gerade bei Behinderten kann es schnell zu einer Gewichtszunahme kommen. Ein Treppenlift sollte daher immer stabil und sicher erscheinen. Sitzlifte dürfen nicht schneller als 0,15 Meter pro Sekunde unterwegs sein, um die Sicherheit ihrer gesundheitlich eingeschränkten Benutzer zu gewährleisten.
[Read more…]

Diabetes mellitus – eine Volkskrankheit

Eine Volkskrankheit ist mittlerweile Diabetes mellitus. Die Zuckerkrankheit entwickelt sich durch falsche Ernährung und Übergewicht. Auch viele Senioren sind hiervon betroffen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Typen von Diabetes es gibt – denn Zuckerkrankheit ist nicht gleich Zuckerkrankheit –und wie sie einer Diabetes mellitus am besten vorbeugen können. Am besten ist es nämlich, gar nicht erst zu erkranken, sondern gesund vorzubeugen. [Read more…]

Beliebte deutsche Urlaubsziele bei Senioren

Mit dem Alter steigen auch die Bedürfnisse und Anforderungen an ein mögliches Urlaubsziel. Viele verreisen nach der Pensionierung seltener als zuvor, obwohl hierfür eigentlich mehr Zeit zur Verfügung stände. Interessenlagen und Prioritäten haben sich während der Jahre verschoben. Während man in der Jugend feiern wollte, genießt man in den späteren Jahren die Ruhe. Viele ältere Menschen fürchten sich vor Strapazen während einer langen Reise. Dabei wissen einige nicht, dass man gar nicht weit zu verreisen braucht, um entspannen zu können und Neues zu sehen. Gerade für Damen und Herren im besten Alter bietet ein Urlaub im eigenen Land nämlich zahlreiche Möglichkeiten. Wir möchten Ihnen gerne einige davon als anregende Beispiele vorstellen. [Read more…]

Erbschaftssteuerreform begünstigt Pflege von Angehörigen

Mit der neuesten Reform im Erbrecht wurde die Pflegeleistung der vielen pflegenden Angehörigen erstmals besser gewürdigt. Die vielfältigen aufopfernden Pflegeleistungen der Familienmitglieder waren im Erbrecht in seiner seit über 100 Jahren bestehenden Fassung nicht mehr zeitgemäß. Der Gesetzgeber reagierte also auf neue gesellschaftliche Strukturen und Werte. Viele Familien leben nicht mehr wie früher im Familienverband so dass die familiäre Verantwortung oft mit großen finanziellen Einbußen einhergeht. [Read more…]

Zimteinlegesohlen gut für die Füße

Die Zimteinlegesohlen werden wie normale Sohlen in die Schuhe eingelegt. Das Besondere an diesen Einlagen ist, dass die Sohlen mit Zimtpulver gefüllt sind. Das Pulver wird aus Teil des Zimtbaumes hergestellt. Verwendet werden die Rinde, das Holz und Teile der Wurzel. Zimt ist seit Jahrhunderten als Heilmittel bekannt. Gerade wenn man viel unterwegs ist, wird man die Zimteinlegesohlen zu schätzen wissen. Zimt vermindert nicht nur den Fußgeruch, indem es schweißhemmend wirkt, sondern hat auch Einfluss auf die Durchblutung und verhindert so ein brennen der Fußsohlen. Im Gegensatz hierzu werden eher kalte Füße im Winter durch die Zimteinlegesohlen gewärmt. Ein weiterer Vorteil dieser speziellen Schuheinlagen ist die stimulierende Wirkung. [Read more…]