17. Oktober 2019

Zimteinlegesohlen gut für die Füße

Die Zimteinlegesohlen werden wie normale Sohlen in die Schuhe eingelegt. Das Besondere an diesen Einlagen ist, dass die Sohlen mit Zimtpulver gefüllt sind. Das Pulver wird aus Teil des Zimtbaumes hergestellt. Verwendet werden die Rinde, das Holz und Teile der Wurzel. Zimt ist seit Jahrhunderten als Heilmittel bekannt. Gerade wenn man viel unterwegs ist, wird man die Zimteinlegesohlen zu schätzen wissen. Zimt vermindert nicht nur den Fußgeruch, indem es schweißhemmend wirkt, sondern hat auch Einfluss auf die Durchblutung und verhindert so ein brennen der Fußsohlen. Im Gegensatz hierzu werden eher kalte Füße im Winter durch die Zimteinlegesohlen gewärmt. Ein weiterer Vorteil dieser speziellen Schuheinlagen ist die stimulierende Wirkung.

Zimtstangen in Zimteinlegesohlen gut für die Füße

Zimt - gut für die Sinne und das Wohlbefinden © Uschi Dreiucker / pixelio.de

Das eingearbeitete Zimtpulver wirkt wie eine Massage und hilft schmerzenden Füßen vorzubeugen. Zimteinlegesohlen haben im Winter eine wärmende, im Sommer eine kühlende Wirkung, beugen Fußschweiß und somit Fußgeruch vor und fördern die Durchblutung. Durch die wohltuende Wirkung werden Zimteinlegesohlen immer beliebter. Denn kein anderer Körperteil wird jeden Tag so stark belastet wie die Füße.

Die Sohlen sind aus mehreren Lagen Baumwollstoff und zudem abgesteppt. Im inneren Teil befindet sich eine Pappeinlage, welche der Sohle zusätzlichen Halt gibt und für den nötigen Tragekomfort sorgt. Wie alle anderen Einlegesohlen auch ist eine Schuheinlage mit Zimtfüllung nur eine gewisse Zeit lang tragbar. Am besten wechselt man die Sohle, wenn der Zimtgeruch nachlässt. Um die Haltbarkeit zu verlängern, kann die Sohle ab und zu herausgeholt und gelüftet werden.

Durch die heilende Wirkung von Zimt können sich diese Einlagen auch bei Schwellungen und bei starker Hornhaut nützlich machen. Auf Dauer gesehen verursachen Schwellungen in Verbindung mit starker Hornhaut erhebliche Störungen im Gangbild. Durch ein spezielles Kammersystem haben die Einlegesohlen auch in Schuhen mit Absätzen guten Halt und verrutschen nicht. Die Einlegesohlen können in allen Schuhen getragen werden. Selbst in Arbeits- und Sicherheitsschuhen kann man Zimteinlagen tragen.

Besonders angenehm ist die Verwendung auch während des Sports. Durch die spezielle Füllung in den Einlagen hat man ein angenehmes Gefühl, das sich am besten mit dem Barfusslaufen vergleichen lässt. Die Einlagen sind in allen gängigen Schuhgrößen erhältlich. Auf chemische Mittel gegen Fußgerüche kann man verzichten, wenn man stattdessen Zimteinlegesohlen verwendet.