12. Dezember 2019

Pflegeheim, Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz, Altenpflegestift oder Wohnpark?

Wer frühzeitig beginnt, sich Gedanken über das Leben im Alter zu machen, der wird dabei schnell auf einen schier undurchdringbaren Begriffsdschungel stoßen: Altenheim, Pflegeheim, Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz, Altenpflegestift und Wohnpark – die Begrifflichkeiten sind mannigfaltig. Dennoch bezeichnen sie prinzipiell alle das Gleiche: Jede dieser Einrichtungen richtet sich mehr oder weniger pflegebedürftige Senioren, die nicht mehr fähig sind, ihren Haushalt alleine zu führen. Damit der Lebensabend fröhlich und entspannt verbracht werden kann, empfiehlt sich die frühzeitige Suche nach einer solchen Unterbringung.

Schöne, erschwingliche und ruhig gelegene Seniorenheime zu finden, ist unter Umständen gar nicht so einfach. Doch es lohnt sich, ein wenig Zeit in die Wahl der richtigen Unterbringungsmöglichkeit im Alter zu investieren. Fast ein Drittel seines Lebens verbringt der Deutsche als Rentner – diese Zeit will wohl genutzt und vor allem gelebt werden.

Die Kriterien bei der Entscheidungsfindung

Je nachdem, welche Vorstellung man selber an das zukünftige Zuhause hat (sollte die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung überhaupt notwendig werden), gibt es verschiedenste Angebotstypen. Manche Wohneinrichtungen richten sich dabei eher an rüstige Rentner, welche nach wie vor bereit sind, ihr soziales und kulturelles Leben weiterzuführen wie bisher. Hier wird das Freizeitprogramm großgeschrieben. Andere Einrichtungen hingegen haben sich stärker auf die Pflege erkrankter oder körperlich sowie geistig durch das Alter beeinträchtigter Menschen verschrieben. Was den Wohnkomfort betrifft, so entscheidet nicht zuletzt oft einfach das zur Verfügung stehende Budget.
Die Suche nach einem schönen und bezahlbaren Altenheim kann das Internet sehr vereinfachen.

Das Internet hilft bei der Suche

Online lassen sich viele Seniorenwohneinrichtungen miteinander vergleichen und einen ersten Eindruck bilden. So kann bspw. gezielt nach Wohnort gesucht werden, gleichzeitig kann über eine Suchmaske oft eingegrenzt werden, welche Kriterien wichtig bei der Entscheidungsfindung sind und welche nicht. Nicht jeder Rentner benötigt medizinische Versorgung, andere wiederum brauchen ärztliche Betreuung rund um die Uhr. Wieder andere möchten möglichst eigenständig leben und sich größtenteils selbst versorgen, wieder andere sind bettlägerig und brauchen sehr viel Unterstützung im Alltag. So oder so: Ein Blick ins Internet kann nicht schaden, wenn es darum geht, eine geeignete Unterbringungsmöglichkeit zu finden. Und wer heute schon anfängt, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen, der wird es später nicht bereuen.